Bindegewebemassage

Eine von der Krankengymnastin E. Dicke in Zusammenarbeit mit der Ärztin H. Leube ausgearbeitete Massagetechnik.

Die BGM baut auf der anatomischen Tatsache auf, dass von den Rückenmarksegmenten aus einerseits bestimmte Zonen in der Haut, andererseits aber auch bestimmte innere Organe versorgt werden. Veränderungen an diesen können reflektorisch zu tastbaren Haut- und Unterhautveränderungen führen und von dort aus behandelt werden. Es können rheumatische Erkrankungen , Kopfschmerzen, Gefässerkrankungen sowie alle inneren Organe behandelt werden.